Was ist Cheerleading?

Du möchtest mehr über Cheerleading erfahren? Dann bist du hier genau richtig.

Cheerleading hat sich in den vergangenen Jahren von einer Randsportart zu einem Wettkampf- und Leistungssport weiterentwickelt. Die Kombination aus akrobatischen Stunts, Bodenturnen/Tumbling und choreografischen Elementen bietet eine abwechslungsreiche Sportart für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Eine Cheerleading-Wettkampf-Routine – das „Programm“ welches bei Wettkämpfen und Meisterschaften von den Cheerleading-Teams präsentiert wird – besteht hauptsächlich aus vier verschiedenen Elementen: Stunts, Tumbling, Jumps und Dance/Choreografie. Die unterschiedlichen Altersklassen (Peewee, Junior, Senior) sind in verschiedene Schwierigkeitslevel (Level 0-7) unterteilt.

Der mit Cheerleading oft assoziierte „Cheer“ – also das Rufen des Teamnamens mit PomPoms, Schildern und Megaphonen – rückt im Wettkampf-Cheerleading immer mehr in den Hintergrund und wird nur noch bei bestimmten Meisterschaften als Pflichtelement verlangt.

Stunts

 

Akrobatische Elemente - Stunts, Tosses & Pyramiden

Tumbling

 

Bodenturnelemente - von Handstand bis Schraube

Jumps

 

Sprünge - von Pencil bis Toe Touch

Dance&Choreo

 

Tanzen & Choreografie im Cheerleading

Stunts & Pyramiden

Akrobatische Elemente im Cheerleading

Stunts

Akrobatische Elemente, bei denen eine Person (flyer) von einer oder mehreren Personen (bases) hochgehoben wird. Stunts bestehen aus einem Aufgang (mount), einer oder mehreren statischen Positionen (stunt), einem oder mehreren Übergängen (transitions) und einem Abgang (dismount). Je nach Cheerleading-Level unterscheiden sich die Bestandteile in ihrer Schwierigkeit.

Stunts bzw. Stuntgruppen können aus 2-5 Personen bestehen.

(Basket) Tosses

Akrobatische Elemente, bei denen eine Person (flyer) von mehreren Personen hochgeworfen (bases) wird. Am höchsten Punkt des (Basket) Tosses führt der Flyer ein oder mehrere Elemente (tricks) aus . Je nach Cheerleading-Level unterscheiden sich die Tosses bzw. Elemente im Toss in ihrer Schwierigkeit.

Tossgruppen können aus 4-5 Personen bestehen.

Pyramiden

Bei Pyramiden werden einzelne Stunts zu einer verbundenen Sequenz zusammen geführt, indem die Flyer sich miteinander verbinden. In Pyramiden können – durch die Verbindung mit anderen Stunts oder Personen am Boden – schwierigere Elemente als in Stunts erlaubt sein.

Pyramiden bestehen meist aus dem gesamten Team bzw. mehreren Stuntgruppen.

Tumbling / Bodenturnen

Bodenturnelemente - von Handstand bis Schraube

Bodenturnelemente sind ein weiterer wichtiger Bestandteil einer Cheerleading-Routine. Auch hier werden die unterschiedlichen Elemente in die Schwierigkeitslevel der Wettkampfordnung eingeteilt.

Hier einige Beispiele für Tumbling-Elemente nach Level:

  • Level 0: Vorwärts-/Rückwärtsrolle, Rad
  • Level 1: Schrittüberschlag, Bogengang
  • Level 2: Flick Flack, Radwende Flick Flack
  • Level 3: Freies Rad, Radwende Rückwärtssalto
  • Level 4: Rückwärtssalto aus dem Stand, Radwende Strecksalto
  • ab Level 5: Elemente die sich um beide Achsen drehen, z.B. Schraube

Möchtest du mehr zum Tumbling und den levelgerechten Bodenturnelementen erfahren? Auf unserer Allgemeinen Tumbling Info-Seite findest du weitere Informationen.